Blog /

Die fünf Todsünden einer Pressemeldung

Datum
26. Juni 2013

Obwohl wir eigentlich selbst fürs Kommunizieren von Inhalten zuständig sind, landen auch in unserem Postfach tagtäglich Pressemeldungen. Das ist mitunter sehr unterhaltsam, vor allem zeigt es, was so alles falsch gemacht werden kann. Neben Fehlern, die im Stress oft passieren und vor denen auch wir als PR-Agentur in Leipzig manchmal nicht gefeit sind, lesen wir oft Dinge, die es eigentlich nicht geben sollte. Wenn Sie sich als Unternehmen entschieden haben, nicht auf die Arbeit eines PR-Profis zu vertrauen, dann ist das natürlich völlig legitim. Bitte beachten Sie jedoch einige Regeln, die dafür sorgen, dass Ihre Arbeit nicht völlig umsonst war. Deswegen listen wir an dieser Stelle die fünf absoluten Todsünden beim Versand von Pressemeldungen auf.

  1. Die Pressemeldung ist deutlich länger als zwei A4-Seiten.
  2. Als Ansprechpartner ist die Chefsekretärin angegeben.
  3. Die Pressemeldung hängt als ZIP-Datei im Anhang.
  4. Hinter der Größe des mitgelieferten Pressebildes steht die Einheit kb. Einen Downloadlink gibt es nicht.
  5. Der Vorspann beginnt mit dem Satz: Wir als marktführendes Unternehmen, das stets um innovative Lösungen bemüht ist, erklären....

Ach ja, und noch etwas: Auch Vorstandsvorsitzende und Geschäftsführer haben Vornamen. Und die heißen bestimmt nicht Herr oder Frau.

Vielleicht denken Sie beim nächsten Verfassen Ihrer Pressemeldung daran. Die Journalisten werden es Ihnen danken. Und falls Sie noch Fragen haben, sprechen Sie uns jederzeit gern an. Auch wir freuen uns über gut gemachte Pressemeldungen in unserem Postfächern.


PR-Power für Premierenfahrt eines Wasserstoffzuges in Ostdeutschland

Datum
11. Februar 2019

Selten ist die Freude über "heiße Luft" so groß wie bei der Premierenfahrt des ersten Wasserstoffzuges in Ostdeutschland am 1. Februar 2019. Denn statt Diesel-Abgase produziert der vom französischen Bahntechnikkonzern Alstom gebaute Corodia iLint lediglich Wasserdampf bei der Energieerzeugung. Sauberer und unkomplizierter kann Zugfahren nicht sein.


Initiiert vom Zweckverband für den Nahverkehrsraum Leipzig (ZVNL) meisterte der Wasserstoffzug seine erste Fahrt durch Ostdeutschland von Leipzig nach Grimma und zurück. ...

Erfolgreiche Pressearbeit: Trainieren für den Ernstfall

Datum
20. Dezember 2018

Tue gutes und sprich darüber, ist eine DER Grundregeln in der PR-Branche. Ein idealtypisches Beispiel durften wir aktuell verfolgen: Einer unserer Kunden, die K&P Immobilien GmbH, hat in Leipzig-Gohlis zwei Baufelder mit 13 Hektar Fläche erworben, um darauf neuen Wohnraum zu errichten. Den Bereich, der noch nicht bebaut wird, stellt das Unternehmen der Leipziger Rettungshundestaffel der Johanniter zur Verfügung. Denn auf dem Gelände der ehemaligen Kaserne gibt es teileingestürzte Gebäude, Schutthügel, Gestrüpp und damit alles, was die ...


Presserat im eigenen Saft

Datum
12. September 2014

Plädoyer für Verrücktheit

Datum
18. März 2014